Das Thema Nr. 1 des Jahres 2021 ist in den meisten Immobilienbüros die Akquisition neuer Vermittlungs- und Verkaufsaufträge. Allein die Frage, ob wirklich weniger Immobilien im Jahr 2021 auf dem Markt sind, wird vielfach diskutiert. Denn: Gefühlt sind tatsächlich weniger Immobilien auf dem Markt. Sie schauen sich dazu auf der digiKon 4.0 die Zahlen aus einem Gutachterausschuss an. Diese Zahlen lügen nicht. Wir erwarten sehr gespannt, ob es Rückgänge bei den tatsächlichen Kauffällen gibt.

Ausgangspunkt: Das aktuelle Marktgeschehen

Dann bleibt die spannende Frage, ob wirklich weniger Immobilien verkauft werden oder ob weniger Immobilien über Immobilienmakler angeboten werden. Auch dies kann vielfältige Gründe haben: Mehr Eigentümer versuchen den Verkauf zunächst allein, die Immobilien werden gar nicht mehr öffentlich angeboten, auch Maklerbüros greifen häufiger zu „secret sales“ usw. Hier ist (auch) die Meinung der Teilnehmer der digiKon 4.0 gefragt, wenn wir gemeinsam unter den teilnehmenden Maklerbüros diskutieren, ob es weniger oder mehr Immobilien sind, die dort angeboten werden. 

„Wir haben mehr Verkaufsaufträge“

Und dann gibt es ja noch die Maklerbüros, die in 2021 mehr Verkaufsaufträge haben als in 2020. Wie machen es diese Maklerbüros, dass sie steigende Zahlen bei den Vermittlungsaufträgen vorweisen können? Welche Maßnahmen sind in diesen Büros besonders erfolgreich und welche Maßnahmen sind eher begleitend? Sie erhalten Einblicke in die Auftragslage anderer Büros und der Umsetzung von gezielten Maßnahmen in der Akquisition.

Erfahrungen von Maklerbüros und echte Kampagnen

Die digiKon 4.0 ist bekannt dafür, dass dort „Tacheles“ gesprochen wird. Das wird auch bei der vierten Auflage der digitalen Immobilienkonferenz so sein. Deshalb steht der Erfahrungsaustausch mit einzelnen Maklerbüros noch stärker im Vordergrund als in den ersten drei Veranstaltungen. Sie werden überrascht sein, wie viele Maklerbüros auf der digiKon 4.0 zu Wort kommen. 

Damit noch mehr Maklerfirmen zu Wort kommen, melden Sie sich gern bei uns als Veranstalter auf unseren Aufruf, damit wir Sie auch interviewen können.

Umfrageergebnisse

Außerdem erhalten die Teilnehmer der digiKon 4.0 exklusiv Einblick in die Umfrageergebnisse zur digitalen Akquisition von Verkaufsaufträgen. Wir diskutieren diese Ergebnisse mit Ihnen auf der Konferenz und Sie haben im Nachgang die Möglichkeit, mit diesen Ergebnissen zu arbeiten und Benchmarks für ihre eigenen Kampagnen und Maßnahmen zu erstellen.

Unterschied: Digitale Maßnahmen und ERFOLGREICHE digitale Maßnahmen

Was macht eigentlich eine digitale Maßnahme zur Gewinnung neuer Verkaufsaufträge erfolgreich? Ist es eine Facebook-Anzeige mit einem Etat von 150,- EUR? Ist es eine Google-Adword-Kampagne für 1.500,- EUR? Ist es der Einkauf von Leads für einen bestimmten Betrag je Lead?

Das Moderations-Duo

Ihre Gastgeber sind wie auf den ersten Veranstaltungen Jan Kricheldorf und Sven Johns. Die Moderatoren und Organisatoren der digiKon 4.0 haben wieder viele Gespräche mit Maklerbüros geführt und die Eindrücke aus diesen Gesprächen für die Teilnehmer and der digiKon 4.0 gebündelt. Der Titel „Endlich mehr Vermittlungsaufträge“ resultiert genau aus diesen Gesprächen und Eindrücken. 

Wo drückt der Schuh?

Wo drückt der Schuh am meisten? Wie können wir gemeinsam Lösungen für die Fragen der Maklerbüros und für die Umsetzung eigener Maßnahmen finden? 

„Wir finden es besonders wichtig, dass wir auf der digiKon ganz konkrete Schritte für die Umsetzung von Maßnahmen oder für die bessere Ausrichtung von digitalen Kampagnen anbieten. Am liebsten berichten auf der nächsten digiKon von erfolgreichen Konzepten, die ein Maklerbüro angewendet hat und die zu einem neuen Auftrag und damit mehr Umsatz geführt haben“, sagen Jan Kricheldorf und Sven Johns dazu. 

Digital maloochen

Jan Kricheldorf, Geschäftsführer Wordliner GmbH: „Wir nennen das „digital maloochen“. Denn es zeigt sich jeden Tag, dass ein paar Klicks nicht ausreichen für den Erfolg bei der digitalen Akquisition. Auch, wenn das Wort maloochen nicht überall genutzt wird, verstehen sicherlich alle Maklerbüros, was wir sagen wollen.“

Sven Johns, Rechtsanwalt und Johns Datenschutz GmbH: „Heute etwas Facebook, morgen ein Video und dann schauen wir mal was passiert. Ich will Ihnen sagen, was passiert: Gar nichts. Das Geheimnis besteht darin, einen langen Atem zu haben und ein Jahr lang kontinuierlich Themen zu belegen und aktiv daran zu arbeiten. Auch diese erforderliche Nachhaltigkeit wird auf der digiKon 4.0 nicht zu kurz kommen.“

Trends in der digitalen Akquise und nachhaltiger Ansatz

Bei aller erforderlichen Konsequenz in der Nutzung und Bearbeitung der digitalen Kanäle müssen auch noch aktuelle Trends und Themen beachtet werden. Dass Maklerbüros diese ganzen Aufgaben nicht immer allein umsetzen können, liegt auf der Hand. 

Was kann ein Maklerbüro allein und welche Dienstleistungen in der Gewinnung neuer Verkaufsaufträge werden ausgelagert? Diese Frage stellen sich viele Maklerbüros immer wieder. 

Trend: Selbst oder durch Dritte?

Faustformel: Was können wir gut? Das machen wir allein. Worin sind wir nicht so gut? Das kaufen wir ein. 

In jedem Maklerbüro wird die Antwort unterschiedlich ausfallen. Deshalb wird es darum gehen, zum einen die Entscheidung zu treffen, welche Dienstleistungen abgegeben werden und zum anderen für einen langen Atem bei der Umsetzung zu sorgen.

Trend: längerer Zeithorizont für Etablierung von erfolgreichen digitalen Maßnahmen

Auf der digiKon 4.0 wird es auch darum gehen, ob ein halbes Jahr, ein ganzes Jahr oder ein Zeithorizont von zwei Jahren für eine erfolgreiche Gewinnung von zusätzlichen Verkaufsaufträgen erforderlich sind. 
Eins kann vorweggenommen werden: Mit weniger zeitlichem Aufwand und den dafür anfallenden Kosten sollten Immobilienbüros nicht rechnen. 

Trend: Keywords richtig einsetzen

Jan Kricheldorf wird den ultimativen Live-Test verschiedener Keywords machen, die sehr oft in digitalen Kampagnen eingesetzt werden. Lernen Sie, wie Sie Keywords richtig auswählen und ob Sie Ihre eigene Kampagne neu justieren müssen. 

Trend: Digitale Bewertungen als wichtige Währung

Die Bewertungen auf verschiedenen Portalen sind zu einer wichtigen digitalen Währung geworden. Deshalb wird Rechtsanwalt Lenné die Möglichkeiten der Löschung von schlechten oder ungehörigen Bewertungen erläutern. 

Trend: Kontakte sammeln und richtig bearbeiten

UWG und DSGVO machen bei der Erarbeitung von Kundenkontakten immer dann einen Strich durch die Makler-Rechnung, wenn die Vorschriften nicht beachtet werden. Deshalb erläutert Rechtsanwalt Sven R. Johns die wichtigsten Fragen bei der Gewinnung neuer Kundenkontakte in der Akquisition, damit es keine Beschwerden bei der Aufsicht für Datenschutz hagelt. 

Trend: Schnelle Kommunikation

Rechtsanwalt Dr. Thomas Schwenke geht auf den Einsatz von WhatsApp in der Kommunikation mit Kunden ein und zeigt auf, was unter der DSGVO beim Einsatz von WhatsApp möglich ist.

Trend: Leads generieren – und dann?

Die Erarbeitung von Leads ist bei der Gewinnung neuer Verkaufsaufträge das Zauberwort für viele Maklerbüros. Zwei Lager stehen sich fast unversöhnlich gegenüber. Leads kaufen oder nicht kaufen. Am Ende kostet jeder neue Verkaufsauftrag Geld. sei es durch Imagewerbung und allgemeine Marketingmaßnahmen, sei es, dass Leads direkt eingekauft werden, sei es, dass eine Kampagne eingekauft wird. 

Es gibt viel zu besprechen. Wir freuen uns, wenn Sie an unseren Diskussion und Erfahrungen teilnehmen und sich direkt zur digiKon 4.0 anmelden.